Bildungsangebote

Berufsorientierung

geschmückter Eingang der Schule bei der Berufsmesse

Die Berufsmesse an unserer Schule findet jährlich statt.

Einige Betriebe sind bereits viele Jahre partnerschaftlich mit uns verbunden.

Die Berufsorientierung wird von unseren Schüler*innen und deren Eltern sehr geschätzt. Es macht uns immer wieder eine große Freude, das Engagement unserer Schüler und Schülerinnen für dieses Projekt zu beobachten. 

Warum eine Berufsmesse so wichtig ist

Der Übergang von der Schule in die Ausbildung oder auf die weiterführende Schule ist für viele junge Menschen mit großen Unsicherheiten verbunden, häufig fehlt ihnen der Überblick über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten. Im Rahmen der Berufsorientierung ist es uns daher wichtig, die Schülerinnen und Schüler bei ihrem individuellen Berufswahlprozess und der Planung des Übergangs in Ausbildung und Beruf zu unterstützen.

Vorbereitung

Um die Jugendlichen auf die Berufsmesse vorzubereiten, findet am Vortag der sogenannte BO-Modul-Tag I statt, an dem die Lernenden dank der Unterstützung von teilnehmenden Betrieben den gesamten Vormittag in drei verschiedenen Modulen auf die Berufsmesse vorbereitet werden. In den Modulen geht es zum Beispiel darum, wie es den Schülerinnen und Schülern gelingt, im Gespräch mit den zahlreichen Unternehmen einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen und was eine gute Kommunikation kennzeichnet.

Am darauffolgenden Tag haben die 8., 9. und 10. Klässler dann auf der Berufsmesse zahlreiche Möglichkeiten, sich über verschiedene Ausbildungsberufe und unterschiedliche Bildungs- und Berufswege zu informieren sowie erste Gespräch über mögliche Praktika bei den Unternehmen zu führen.

Auch die Eltern dürfen ihren Kindern bei den Gesprächen mit den Unternehmen unterstützend zur Seite stehen.

Video abspielen