Was ist ein Wahlpflichtfach?

 

Jeder Schüler wählt am Ende von Klasse 6 eines des Fächer  Technik, Mensch und Umwelt (MUM) oder Französisch (2. Fremdsprache).  Das gewählte Fach ist ab Klasse 7 viertes Kernfach neben Mathematik, Deutsch, Englisch und Naturwissenschaftlichem Arbeiten (NWA). Die Fächer NUT und MUM werden dreistündig im Block unterrichtet. Französisch umfasst vier Wochenstunden. Besonders wichtig bei der Wahl ist, dass das Fach nach größter Neigung und Befähigung gewählt wird, denn es sollte bis Klasse 10 besucht werden.

 

 

Mensch und Umwelt (MUM)

 

Das Fach umfasst vier große Bereiche:

Ernährung:   Planung, Bewertung und Zubereitung von bedarfsgerechter vollwertiger und gesunder Ernährung.

Soziales:        Soziale Kompetenzen erwerben und Verantwortung für Mitmenschen übernehmen.

Wirtschaft:     Haushaltsmanagement im privaten Haushalt und Konsumverhalten.

Textilien:       Gebrauch von Textilien unter Berücksichtigung von Ökonomie, Ökologie und Gesundheit.

 
 

In Klasse 7 und 8 sind folgende Inhalte vorgesehen:

- Nahrungszubereitung                                  

- Ess- und Tischkultur

- Hygiene in der Küche                                                                                                                                

- Ernährungskreis und Nährstoffe

- Fast Food

- Einfluss von Lärm, Stress und Medien auf die Gesundheit

- Nähen eines Gegenstandes und Gebrauchswerterhaltung

 
 

alt

In Klasse 9 und 10

sind folgende Inhalte vorgesehen:

- Haushaltsbuchführung

- Essstörungen und Fehlernährung – ein Problem unserer Zeit

- Vegetarische Kostformen

- Nahrungszubereitung

- Konfliktsituationen Eltern – Kind – Haushalt – Beruf

- Erziehungsstile

 
 
 

Modul mit dem Fach Technik

Mit dem neuen Bildungsplan wurde das Modul mit Technik eingeführt. D.h., dass in Klasse 7 und 9 alle Schüler des Faches MUM für jeweils 4 Wochen im Schuljahr den Technikunterricht mit ausgewählten Themen besuchen werden.