Wander AG

 

Wanderung der Wander-AG zu Teck & Breitenstein

23.2.22
-Treffen im Physikraum zur Wander-Besprechung

25.2.22
-Treffpunkt am Parkplatz in Bissingen und Beginn der Wanderung

Nach dem ersten Anstieg auf das Hörnle haben wir den ersten Ausblick genossen. Auf dem Weg zur Teck wurden wir über die umgangssprachliche Bezeichnung des Hohenbol aufgeklärt: Zahnbürstle. Auf der Teck packten wir unser erstes Vesper aus und haben Schneebälle geworfen. Im Anschluss sind wir ins Sibyllenloch gegangen, was eine kleine Höhle unter der Burg ist. Unser nächstes Ziel war der Sattelbogen, der so genannt wird, weil er von der Seite aussieht wie der Sattel eines Pferdes. Als der starke Anstieg zur Diepoldsburg geschafft war, ging es eben weiter zum Schopflocher Moor. Hungrig mussten wir an einer Gaststätte vorbei gehen. Zum Glück kam kurz danach unser nächstes Etappenziel: der Grillplatz. Dort haben wir ein Feuer gemacht und Würstchen gegrillt. Als es anfing zu graupeln machten wir uns wieder auf den Weg. Nach der Durchquerung des Zipfelbachtals ging es den stärksten Anstieg der Wanderung hoch, auf die Hochebene, wo wir den höchsten Punkt der ganzen Wanderung erreichten. Vom Breitenstein aus hatten wir einen grandiosen Überblick bis zum Stuttgarter Flughafen. Während des Weges zurück zum Parkplatz erklärten uns Herr Siller und Herr Thamaschke unseren Sternenhimmel. Angekommen hatten wir dickere Waden als ein Elefant …

Von Florian Gress und Michael Kern